Eine Schule in Bewegung

Nach geglückter Fusion bietet das Gymnasium Thun mit FMS und WMS ein breites und qualitativ hochstehendes Bildungsangebot. Das Gymnasium führt sämtliche Schwerpunkte, wahlweise ein- oder zweisprachig mit der Zweitsprache Französisch, Englisch oder Italienisch, und die FMS bietet seit kurzem die Möglichkeit für Fachmatur in allen drei Bereichen. Die Schule verfügt über ein umfangreiches Kulturangebot, ein spezielles Förderkonzept für den Kunst- und den MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) und vieles mehr. Die WMS nimmt ab 2019 am Standort Thun keine neuen Schülerinnen und Schüler mehr auf, die aktuellen Lernenden schliessen ihre Ausbildung in Thun ab. Die Schülerinnen und Schüler der FMS und der WMS können ebenso wie die Gymnasiastinnen und Gymnasiasten von einem grossen Vernetzungs- und Vertiefungsangebot profitieren.

Aktuell machen die Projekte «Digitalisierung des Unterrichts» und «bring your own device» schnelle Fortschritte und geniessen grosse Beachtung. Ich bin glücklich, dass die Kolleginnen und Kollegen und das Personal mit Engagement dabei sind, um das Gymnasium Thun mit FMS und WMS Schritt für Schritt weiterzuentwickeln.

Neu auf Schulbeginn 2019 führt das Gymnasium Thun zusammen mit dem Gymnasium Kirchenfeld eine kostengünstige Lösung für das sistierte Schwerpunktfach Russisch ein, und das Fach Informatik wird auf den selben Zeitpunkt in den Lehrplan aufgenommen.

Die Planung eines Erweiterungsbaus am Standort Schadau kündigt weiteren Wandel an und es gilt heute die Gestaltungschancen dieses Projekts zu nutzen. Der Standort Seefeld wird bis zum Bezug des Ergänzugsbaus weiter betrieben.

Die Organisationsstruktur macht es möglich, dass die Schule trotz ihrer Grösse und trotz der zwei Standorte ihren Schülerinnen und Schülern Überschaubarkeit, Halt und eine persönliche Atmosphäre bieten kann. Die Klassen – selbstverständlich von einer Klassenlehrperson betreut – werden in Jahrgangsgruppen zusammengefasst und ein Schul-leitungsmitglied bleibt vom Eintritt bis zur Berufs-, Fach- oder Gym-Matur für die Schülerinnen und Schüler der Gruppe zuständig.

Das Gymer-Thun-Team freut sich und ist gespannt auf die vielen neuen Schülerinnen und Schüler, auf die Arbeit mit ihnen und auf das Feedback, das sie uns während und nach der Ausbildung geben werden.

Hans-Ueli Ruchti, Rektor