Freifach

       

Freifach Spanisch – Curso de Español facultativo

Für wen?
Für motivierte und kommunikative Schülerinnen und Schüler der Stufen
GYM 2 und GYM 3 / FMS 2 und FMS 3 / WMS 2 und WMS 3

Wie lange?
2 Jahre mit 2 Lektionen pro Woche (Ausstieg nach einem Jahr möglich)

Was?
Wenn Sie sich für das Freifach Spanisch entscheiden, lernen Sie mit Hilfe eines Lehrmittels, etwas Engagement, Freude, Kreativität und Humor die spanische Sprache in Wort und Schrift. Nach zwei Jahren können Sie sich in Alltagssituationen in Spanien und Lateinamerika verständigen.
Zu den Einblicken in die spanische und in die lateinamerikanischen Kulturen, gehören auch einfache Lektüren, Musik, Filme (nach Möglichkeit Kino- und Theaterbesuche), das Vorbereiten und Geniessen von «tapas», «turrón» oder Spezialitäten aus Lateinamerika.

Warum?
Wer Spanisch spricht, öffnet sich den Zugang zu mehr als 20 Ländern, zu ihrer Kultur, Literatur und Geschichte. Spanisch wird natürlich vor allem in Spanien und auf dem südamerikanischen Kontinent gesprochen, aber auch in Afrika und Asien gibt es spanischsprachige Länder. Die spanischsprachige Bevölkerung wächst auch in den USA weiterhin an.
In den letzten Jahren sind gerade auch die Länder in Übersee zu beliebten Reisezielen geworden. Die versunkenen Kulturen der Mayas und Inkas ziehen viele Reisende an. Tanz, Musik, Literatur, Film und Gastronomie des spanischsprachigen Raums sind in Europa weit verbreitet und ermöglichen uns immer wieder eine direkte Begegnung mit diesen Kulturen.
Die politischen, wirtschaftlichen und humanitären Beziehungen der Schweiz zu Spanien und den spanischsprachigen Ländern sind sehr wichtig. Viele Schweizer Firmen unterhalten Wirtschaftsbeziehungen zu diesen Ländern. Die entwicklungspolitisch aktive Schweiz ist in vielen spanischsprachigen Ländern präsent. Spanischkenntnisse eröffnen Ihnen also auch berufliche Chancen!

Wie war’s?
Ein Feedback einer ehemaligen Schülerin:
«Ich habe die Spanisch-Lektionen sehr genossen. Wahrscheinlich liegt das daran, dass ich mich grundsätzlich für Sprachen interessiere und das Klima in unserer Spanisch-Gruppe gut war.
Während den zwei Jahren bin ich eigentlich immer gerne ins Spanisch gegangen, denn für mich war dieser Unterricht keine unangenehme Pflicht. Vielmehr war es für mich ein kleiner Spanisch-Kurs, den ich nebenbei besuchen konnte. Ich habe fast keinen Aufwand dafür aufbringen müssen und der Unterricht war nicht streng, aber trotzdem lehrreich. Die Lektionen waren interessant und vielseitig. Es war oft lustig und wir hatten Freude am “hablar español“. Natürlich sind meine Spanischkenntnisse nach diesen zwei Jahren nicht unglaublich gross, aber ich habe mir immerhin ein kleines Grundgerüst geschaffen und vor allem Spass an der Sprache gehabt. Wenn ich noch mal wählen könnte, würde ich mich sicher wieder für das Fakultativfach Spanisch entscheiden.»         Manuela