FMS Französisch

Im Französischunterricht an der FMS Thun lernen die Schülerinnen und Schüler die eigenen Gedanken in der zweiten Landessprache auszudrücken und mündliche sowie schriftliche Äusserungen zu verstehen. Die vier Grundfertigkeiten Hören, Lesen, Sprechen und Schreiben werden ausgewogen gefördert. Der Französischunterricht zielt auf das Erreichen des Sprachniveaus B2.

Des Weiteren werden die Schülerinnen und Schüler gezielt auf die höheren Ausbildungen in den Berufsfeldern Gesundheit, Soziale Arbeit und Pädagogik vorbereitet. Insofern führt der Französischunterricht an der FMS Thun zu einer beruflichen sowie persönlichen Weiterentwicklung.

Die Schülerinnen und Schüler erhalten im Fach Französisch einen Einblick in die gesellschaftlichen und sozialen Probleme und Zusammenhänge der frankophonen Welt und werden in die französische Literatur eingeführt. Sie können dadurch auch die Vielfalt der Verhaltensmuster der frankophonen Welt wahrnehmen, zu verstehen suchen und zusammen mit den eigenen Einstellungen überdenken.

An der FMS Thun ist Französisch mit drei Wochenlektionen pro Schuljahr dotiert. Das Fach ist promotionsrelevant. Während Ihrer Bildung haben die FMS-Schülerinnen und -Schüler zusätzlich die Möglichkeit, sich im Freifach auf ein international anerkanntes Französisch-Sprachdiplom vorzubereiten.