Überfachliche Kompetenzen und Persönlichkeitsbildung

Über die fachlichen Kompetenzen hinaus erwerben die Schülerinnen und Schüler an der Fachmittelschule auch überfachliche Kompetenzen. Darunter sind die allgemeinen Fähigkeiten und persönlichen Ressourcen der Schülerinnen und Schüler zu verstehen, die sie brauchen, um die fachlichen Kompetenzen und den Lernerfolg zu realisieren.
Überfachliche Bildungsziele sind insbesondere:

Arbeits- und Lerntechnik
•    Verantwortung für das eigene Lernen und Arbeiten übernehmen; dieses selbstständig planen und überprüfen und reflektieren können, geeignete Arbeits- und Lerntechniken kennen und anwenden können,
•    Wissen strukturieren und verständlich erklären können,
•    neues Wissen schaffen und in bestehendes Wissen integrieren können.

Sozialkompetenz
•    Im Team arbeiten können, über Diskussionsbereitschaft, eine konstruktive Haltung, Kritikfähigkeit und Respekt verfügen,
•    Empathie zeigen, über Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen verfügen, sich abgrenzen können,
•    Sozialkompetenz entwickeln, das eigene Handeln anderen gegenüber reflektieren und gegebenenfalls anpassen können.

 


Selbständigkeit
•    Selbständig arbeiten, lernen und handeln können,
•    selbständig Entscheidungen treffen und danach handeln.

Selbstkompetenz
•    Über Bereitschaft zur Evaluation und Selbstreflexion sowie Konfliktfähigkeit verfügen, mit Belastungen umgehen können,
•    Über eine sichere Auftrittskompetenz und Selbstvertrauen verfügen, mit Stress und Leistungsdruck umgehen können,
•    Selbstkompetenz entwickeln, das eigene Handeln sich selber gegenüber reflektieren und gegebenenfalls anpassen können.

Kommunikation
•    Informations- und Kommunikationstechnologien kennen, sie zielgerichtet und verantwortungsvoll einsetzen können,
•    sich sprachlich kompetent ausdrücken können.

Mit den überfachlichen Kompetenzen wird die verantwortungsvolle, vorausschauende und selbständige Teilnahme und Mitwirkung am gesellschaftlichen Leben gefördert. Im schulischen Kontext sind die überfachlichen Kompetenzen Schlüsselqualifikationen im Hinblick auf das künftige Berufsleben. Überfachliche Kompetenzen sind zum Teil eng mit den Bildungszielen der Persönlichkeitsentwicklung verknüpft.

Persönlichkeitsbildung und Theater
An der FMS Thun nimmt das Fach Theater eine zentrale Stellung im Bereich Persönlichkeitsbildung ein. Denn die durch das Theaterspiel erworbenen Sach-kompetenzen sind gleichzeitig auch Selbst- und Sozialkompetenzen:

Selbstkompetenzen: Selbstwahrnehmung (körperlich und sprachlich), - steuerung, - bewusstsein, - sicherheit, reflexives Denken, Kreativität, Spontaneität, Empathie usw.
Sozialkompetenzen: Rücksichtnahme, Hilfsbereitschaft, Kommunikationsfähigkeit, Toleranz, Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Kritikfähigkeit usw.

Diese Kompetenzen werden via Übungen und spielerische Auftrittsformen im Unterricht ins Zentrum gerückt, trainiert und reflektiert. Auch werden kleine Theaterproduktionen erarbeitet und aufgeführt (z.B.Projekt Elternabend, Projekt Französisch).
Anstelle der Beurteilung durch Benotung wird mit Selbstbeurteilungen und Feedbackgesprächen  gearbeitet.