Selbständige Arbeit (SA)

Jede Schülerin und  jeder Schüler verfasst im Verlauf des dreijährigen Fachmittelschulbildungsganges eine selbständige Arbeit zu einem selbst gewählten anspruchsvollen Thema aus den Lernbereichen oder Berufsfeldern. im Umfang von rund 20 bis 40 Seiten.  Die selbständige Arbeit wird unter beratender Aufsicht einer Lehrperson verfasst. Diese begleitet die Schülerin oder den Schüler und bewertet die Arbeit nach transparenten Kriterien. Die Fachmittelschulen legen die organisatorischen Fragen, das Vorgehen bei der Themenwahl, die Betreuung sowie die Beurteilung der selbständigen Arbeit fest. Der Präsentation der Arbeit kommt dabei ein hoher Stellenwert zu. Die Abgabe einer bewertbaren selbständigen Arbeit ist eine Zulassungsbedingung zu den Abschlussprüfungen, die Bewertung der Arbeit ist eine der Fachmittelschulausweisnoten.

Richtziele

Die Schülerinnen und Schüler lernen

•    eine Arbeit selbständig planen, sich eine angemessene Aufgabe stellen und ein Konzept erarbeiten;
•    die dazu nötigen Grundlagen beschaffen und verarbeiten;
•    wesentliche Elemente wissenschaftlicher Methoden* in vereinfachter Form und verkürzter Vorgehensweise anwenden;
•    zu eigenständigen Ergebnissen gelangen;
•    die Ergebnisse der Arbeit schriftlich korrekt und strukturiert darstellen;
•    sich mit dem eigenen Vorgehen, den Arbeitsprozessen und Ergebnissen kritisch auseinandersetzen;
•    Die Reflexion* über die eigene Arbeitsweise in einem Arbeitsjournal* schriftlich festhalten;
•    die Arbeit mündlich klar und verständlich präsentieren und sich einer Diskussion stellen

Weitere Informationen sind in den aktuellen Leitlinien für die SA an der FMS Thun zu finden.