Gymnasium Grundlagenfach

Die Kernfrage der Geographie auf der Sekundarstufe II lautet: "Was ist wo, wann, warum und mit welchen zukünftigen Potentialen im Raum?"

Der Geografieunterricht am Gymnasium hat zum Ziel, Schülerinnen und Schüler zu befähigen, sich mit der sich verändernden Umwelt kritisch und engagiert auseinanderzusetzen. Im Zentrum des Unterrichts steht das Zurechtfinden in der natürlichen, technischen, gesellschaftlichen und kulturellen Umwelt.

Folgende Themen werden behandelt:

GYM1 und GYM2:
-    Konzept für eine nachhaltige Entwicklung
-    Klimatologie und Meteorologie, Klimawandel
-    Geologie und Geomorphologie
-    Demografie
-    Siedlungsräume im Wandel

GYM4:
-    Globalisierung und ungleiche Entwicklung
-    Umgang mit natürlichen Ressourcen
-    Regionalgeografie

Zweisprachige Maturität
Das Grundlagenfach Geografie kann einen vertieften Beitrag der gesellschaftlichen und kulturellen Vernetzungen bieten, indem das Fach im Zusammenhang mit der zweisprachigen Maturität sowohl in Englisch wie auch in Französisch angeboten wird. Link

Exkursionen
Um die Inhalte des Unterrichts erfahrbarer und anschaulicher zu machen, setzt das Fach Geografie in der Ausbildungszeit auf verschiedene Exkursionen wie z.B. der Jura, das Mittelland und die Alpen.

Impressionen Alpen & Jura

Die Megastadt Tokio mit dem Vulkan Fuji am Horizont.