WMS Französisch

Im Französischunterricht an der WMS vertiefen und erweitern die Schülerinnen und Schüler ihre Kenntnisse und Fertigkeiten in der zweiten Landessprache. Wir gehen von den in der Sekundarstufe I mit Bonne Chance! (ab 2017 Clin d’oeil) erworbenen Fertigkeiten aus. Ziele des Französischunterrichts sind die Förderung der sprachlichen Kompetenzen, das Wecken des Interesses und Verständnisses für die Welt und Kultur der Frankophonie sowie das Erlernen von sprachlichen Grundlagen für die mündliche und schriftliche Kommunikation in der Geschäftswelt.

Der Schwerpunkt des Unterrichts liegt auf der ausgewogenen Förderung der vier Grundkompetenzen: Hörverstehen, Leseverstehen, Schreibfertigkeit und Sprechen. Zu diesem Zweck setzen wir uns mündlich und schriftlich mit der Zielsprache auseinander. Ein spezielles Augenmerk ist auf die Grammatik, die Erweiterung des Wortschatzes sowie das Französisch in der Geschäftswelt, aber auch auf die vielfältigen kulturellen Aspekte der französischsprachigen Welt gerichtet. Im Unterricht spielt die Auseinandersetzung mit aktuellen und älteren Originaltexten und Dokumenten aus Literatur, Internet, Presse, Radio, Fernsehen, Film und Musik eine wichtige Rolle.

In der WMS wird Französisch während drei Jahren (3/3/4 Wochenlektionen) unterrichtet. Angestrebt wird das Sprachniveau B2, welches am Ende entweder in Form eines Internationalen Sprachzertifikates (DELF B2) oder einer hausinternen Berufsmaturitätsprüfung abgelegt wird.

Kantonaler Lehrplan für die WMS