Deutsch Grundlagenfach Gymnasium

Deutsch Grundlagenfach Gymnasium

Im Deutschunterricht am Gymnasium vertiefen und erweitern die Schülerinnen und Schüler ihre Kenntnisse und Fertigkeiten in der Erstsprache. In der herausfordernden und abwechslungsreichen Arbeit in den Bereichen Sprache, Literatur, Schreiben, Sprechen und Zuhören erwerben die Schülerinnen und Schüler sowohl eine rezeptive als auch produktive Text-, Medien- und Gesprächskompetenz sowie ein  literarhistorisches und ästhetisches Bewusstsein. Das Fach Deutsch fördert die Reflexionsfähigkeit sowie die allgemeine Lernfähigkeit auch durch selbstorganisiertes und projektorientiertes Arbeiten. Der Deutschunterricht trägt damit einerseits zur Allgemeinbildung bei und leistet andererseits einen grundlegenden Beitrag zur Studierfähigkeit.
Deutsch wird als Grundlagenfach mit vier Wochenstunden in G1, G2, G4 und drei Wochenstunden in G3 unterrichtet: für die Jahrgänge bis g20 auf der Grundlage des Kantonalen Lehrplans für Maturitätsschulen von 2005 und für die Jahrgänge ab g21 auf der Grundlage des Lehrplans 17 für den gymnasialen Bildungsgang.

Kantonaler Lehrplan für Maturitätsschulen:


Lehrplan 17 für die gymnasiale Ausbildung